Europameisterschaft Leichtathletik Berlin

10.08.2018, mit Fotogalerie

Platz 8 und neue pers.Bestleistung bei EM in Berlin

Europameisterschaft Leichtathletik Berlin
Fotos: (C) ÖLV/Jean-Pierre Durand

Tag 1:

Verena Preiner lief unbeeindruckt vom Fehlstart bei Windstille ein gutes Rennen über die 100m Hürden und holte sich in tollen 13,58s den Laufsieg. Nach der ersten Disziplin gab es damit Gesamtrang 8 mit 1039 Punkten.

Im Hochsprung meisterte Verena die Höhen von 1,61 bis 1,73m im ersten Versuch. Bei 1,76m scheiterte sie knapp, lag nun damit auf Rang 15 (1930 Pkt), 13 Punkte über Ihrer Bestleistung von Götzis.

Der Kugelstoß gelang Verena nicht ganz nach Maß. Die Serie war mit 13,65m - 13,56m - 13,76m zwar sehr stabil, aber etwas unter ihrer Bestleistung.

Beim 200 m Lauf blieb sie mit 24,12 s nur 5/100s über ihrerBestleistung.

Dies bedeutet 3.677 Zähler und Platz 8 am Ende des 1.Tages.

Tag 2:

Verena Preiner sprang im ersten Durchgang des Weitsprungs deutlich hinter dem Balken ab und landete bei 5,71m (-1,4m/s). Im  zweiten  Versuch setzte Sie mit 6,09m  eine neue persönliche Bestweite in den Sand. Der dritte Versuch ging noch weiter, leider übertrat sie den Absprungbalken um wenige cm. Mit 4554 Punkten lag  Verena nun auf Platz 9.

Einen tollen Einstand gab es dann mit einer Saisonbestleistung im Speerwurf mit 48,79m. Der zweite Wurf flog mit 47,16m nicht ganz so weit und den Dritten machte sie ungültig. Nach 6 Disziplinen liag sie nun auf Rang 8 (68 Punkte über ihrer bisherigen Bestleistung).

In den abschließenden 800m Lauf ging Verena mit starken Schmerzen und Bandagen am linken Sprunggelenk  und beendete diesen in 2:11,29min.

6.337 Punkte bedeuteten eine Steigerung der persönlichen Bestleistung um 29 Punkte und Endrang 8  - BRAVO!!

 

Einzelleistungen:
13,58s (0,0m/s) / 1,73m / 13,76m / 24,12s (+1,5m/s) / 6,09m (+0,8m/s) / 48,79m / 2:11,29min - 6.337 Punkte PB