2. Bundesliga: Ebensee feiert knappen Auftaktsieg

08.09.2018, mit Fotogalerie

6:4 im Krimi gegen Gratwein (ST)

2. Bundesliga: Ebensee feiert knappen Auftaktsieg
Erfolgreiches Doppel Promberger/Leonhartsberger

Die SPG muki Ebensee eröffnete die Bundesligasaison mit einem spannenden Auftaktspiel gegen Gratwein. 

Das Trio Leonhartsberger, Fenyvesi und Promberger ging topmotiviert in die erste Begegnung. In einem Spiel mit Höhen und Tiefen wogte die Begegnung für Ebensee zwischen Sieg und Niederlage hin und her. 

Gleich zwei Premieren wurden in Ebensee gefeiert. Einerseits durfte die Tischtennis-Equipe den neuen Turnsaal im Schulzentrum sportlich einweihen. Andererseits streifte Florian Fenyvesi erstmals das Bundesligatrikot Ebensees über.

Beide Premieren waren gelungen. Die neue Spielstätte spielt fast alle Stückeln (bei der Beschattung muss noch nachgebessert werden) und präsentiert sich für Sportler und Zuschauer als hervorragend geeignet für die Tischtennis Bundesliga.

Florian Fenyvesi machte zwei Siege und war auch bei seiner Niederlage gegen die Nr. 1 der Gäste, Thomas Müllner, knapp dran. Sehenswert seine letzte Partie gegen die Nr. 2 aus Gratwein, Patrick Peitler, den er mit 3:0 klar dominierte. 

"Leo" Leonhartsberger musste trotz gerade überstandener Grippe in allen Spielen über die volle Distanz gehen. Zwei Einzel gewann er im fünften Durchgang aber dann doch recht klar.

Jonas Promberger begann mit einem sicheren 3:1 gegen Lukas Nepozitek recht sicher. Dann war´s vorbei mit sicher und er musste zwei 1:3-Niederlagen einstecken.

Der Hit des dreistündigen Krimis aber war das Entscheidungsdoppel beim Stand von 5:4 für Ebensee. Spannender geht´s nimmer. Jonas und Leo lagen bereits 0:2 in Sätzen und 1:6 im dritten hinten, ehe sich das Blatt wendete. Mit fulminantem Tischtennis drehten die beiden das Entscheidungsspiel, erzwangen einen fünften Satz und demolierten in diesem ihre Gegner.

Damit steht Ebensee nach dem Cup-Bonuspunkt und dem ersten Sieg auf Rang drei der aktuellen Tabelle.

Spiele:

Fenyvesi-Müllner, 0:3

Leonhartsberger-Peitler, 3:2

Promberger-Nepozitek, 3:1

Leo-Müllner, 2:3

Promberger-Peitler, 1:3

Fenyvesi-Nepozitek, 3:1

Promberger-Müllner, 1:3

Leo-Nepozitek, 3:2

Fenyvesi-Peitler, 3:0

Promberger/Leonhartsberger-Müllner/Nepozitek, 3:2

Details und Tabelle: https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=4670