CUP: Bundesligatrio lässt Punkte liegen

23.09.2019

Beim Eröffnungsturnier geht Ebensee leer aus

CUP: Bundesligatrio lässt Punkte liegen
Bundesligatrio Ebensees in neuem Look

Der Tischtenniscup der Bundesliga in Baden brachte für die SPG muki Ebensee leider keinen Punktezuwachs für die Tabelle. 

Mit einem überraschenden 3:0 Sieg von Florian Fenyvesi gegen den Kuchler Ungarn Balasz Fixl startete Ebensee optimal in das Bundesligaopening. Dann konnten weder Martin Leonhartsberger gegen Kuchls zweiten Ungarn Mate Moricz noch Jonas Promberger gegen Thomas Ziller eine 2:1-Führung heimbringen. Beide verloren ihre Partien und schließlich auch noch Leonhartsberger gegen Fixl (1:3) und damit Ebensee das Match gegen die favorisierten Salzburger.

Ebensee-Kuchl, 1:3, Fenyvesi 1 für Ebensee

Im zweiten Spiel gegen den Dauerrivalen Biesenfeld Linz gab es eine noch knappere 2:3-Niederlage. Für die beiden Punkte sorgten Leonhartsberger und Fenyvesi. Jonas Promberger konnte seine zuletzt gezeigte, ansprechende Form aus den U 23 -Teamspielen in Bratislava leider nicht mitnehmen.

Ebensee-Biesenfeld, 2:3, Fenyvesi 1, Leonhartsberger 1 für Ebensee

Damit blieben wertvolle Bonuspunkte in Baden liegen. Jetzt gilt es die Ärmel hochzukrempeln, um kommenden Sonntag in Wiener Neudorf die ersten Punkte zu holen.